Die Hypnose-Sitzungen

Räumlichkeit: Hypnose-Termine können in Bad Homburg oder in Gießen vereinbart werden. Die Hypnose-Sitzungen finden in einer angenehm ruhigen und geschützten Atmosphäre statt, Störungen von außen werden ausgeschlossen. Dem Patienten steht ein bequemer Relax Sessel zur Verfügung, der nach Bedarf auch in eine nahezu horizontale Position ausgerichtet werden kann. Wir können Termine klären, wann sie in der Praxis für Hypnotherapie Bad Homburg oder in der Praxis für Hypnotherapie Gießen stattfinden können. In der Regel haben Sie keine längeren Wartezeiten als 2-3 Wochen für ein Erstgespräch.

Ablauf in Phasen:

Behandlungskonzept: Es wird zunächst das Behandlungskonzept der aktuell anstehenden Hypnose-Sitzung herausgearbeitet bzw. vorbesprochen. Es werden Verabredungen darüber getroffen, ob und wie man während der Trance miteinander kommuniziert. Die Augen des Patienten bleiben während der Hypnose-Sitzung in der Regel geschlossen. Der Patient bleibt unterschwellig auch im Kontakt zum äußeren Geschehen und  kann sich jederzeit durch verabredete Zeichen oder verbal an den Therapeuten wenden.

Trance-Induktion: Dann wird auf eine individuelle Weise ein Trancezustand induziert und anschließend das Behandlungsthema in Szene gesetzt.

Nachbesprechung: Nach der Rückorientierung des Patienten gilt es die Erlebnisse auszutauschen und nachzubesprechen und dabei diese Erfahrungen in Beziehung zu setzen zum Behandlungskonzept.

Hausaufgaben: Ggf. wird eine Übung als Hausaufgabe für den Patienten mitgegeben. Diese  Übungen zur Selbsthypnose gelingen auch dem unerfahrenen Patienten, wenn die Übung zunächst vom Therapeuten durchgeführt, und der Patient eine besprochene CD mit demselben Ablauf zu Hause nutzen kann. Ein häufigeres Üben mit der CD sichert den Entwicklungsprozess. Es reduziert die erfordliche Anzahl der Sitzungen und hilft damit Kosten zu sparen.